Konsolidierung von Servern auch beim Drucken

Unnötige Druckserver eliminieren und profitieren

Erfahren Sie in diesem White Paper, wie Sie Druckserver in den einzelnen Niederlassungen komplett abschaffen können und welche weiteren Vorteile ein zentraler Druckserver in diesem Szenario bietet.

White Paper Abstract

Beim lokalen Drucken ohne Druckserver sind die Nachteile immanent: Auch wenn das Drucken beim Aufbau einer IT-Architektur nicht das beliebteste Thema der Administratoren ist, so hilft es auch nicht, kein sinnvolles Druckkonzept zu haben.

Die Nachteile des lokalen Druckens ohne einen ausgewiesenen Druckserver sind schwerwiegend, der Arbeitsaufwand der Administratoren steigt enorm an und die Druckperformanz und damit der Workflow der Mitarbeiter verschlechtert sich. Die Empfehlung kann also nur lauten, dass dedizierte Druckserver eingesetzt werden.

Flächendeckender Einsatz von Druckservern kostenintensiv und aufwendig

Die Erkenntnis, dass man ohne Druckserver schwer auskommt, bringt aber auch wieder Nachteile mit sich. So bedeutet es für Unternehmen mit Niederlassungen, Filialen und Außenstellen, dass dort überall Druckserver betrieben werden müssen. Dadurch entstehen zusätzliche Kosten und die Arbeit der IT-Administration für mehrere Standorte wird nicht weniger. Im Gegenteil. Da eine performante Abwicklung über einen zentralen Druckserver in der Unternehmenszentrale in klassischen Druckszenarien kaum möglich ist, gibt es erst mal keine Alternative zum lokalen Druckserver.

Es geht also darum, das Drucken so einfach, kostensparend und arbeitsarm wie möglich einzubinden. Dabei soll das Gute aus beiden Welten miteinander vereinbart werden: Der Wegfall von lokalen Druckservern und die damit verbundene finanzielle Entlastung und gleichzeitig die Vorteile der Druckverwaltung durch einen dedizierten Druckserver.

Dazu tragen die ThinPrint-Features bei wie z. B. maximale Druckdatenkomprimierung oder hohe Druckgeschwindigkeit u.a. durch Streaming von Druckjobs und Caching. Bei der Komprimierung ist besonders entscheidend, dass mit ThinPrint 10 nun auf allen Druckwegen komprimiert werden kann. Hinzu kommt, dass mit ThinPrint Druckertreiber nur noch an einer Stelle zentral vorgehalten werden müssen. Einzelne Arbeitsplätze werden frei von Druckertreibern gehalten.

Erfolgreiche Serverzentralisierung mit ThinPrint

Die Empfehlung ist demnach, die Serverkonsolidierung mit ThinPrint voranzutreiben, denn ThinPrint liefert Ihnen einzigartige Bausteine für Ihre erfolgreiche Serverkonsolidierung. Mit ThinPrint ist der Druckserver in der Unternehmenszentrale für die Abwicklung aller unternehmensweiten Druckaufträge verantwortlich, die Druckserver in den einzelnen Niederlassungen können eingespart werden.

Das zentrale Management aller Druckertreiber an einer Stelle erleichtert die Administration zusätzlich. IT-Know-how ist in den Außenstellen für das Drucken nicht mehr erforderlich. Gleichzeitig macht der zentrale ThinPrint Server Schluss mit Treiberproblemen beispielsweise bei 32-/64-Bit-Mischumgebungen. Die Nutzer bekommen eine Bedienoberfläche für alle Drucker, flexible Druckoptionen und schnelle Ergebnisse mit zuverlässiger Qualität.

Erfahren Sie in diesem White Paper, welche Vorteile ein dedizierter Druckserver bietet, welche Herausforderungen durch die Server-Zentralisierung im Druckbereich entstehen und wie Sie trotzdem lokale Druckserver eliminieren können.