Gemeinschaftspraxis heilt Druckprobleme mit ThinPrint

ZIAM Zentrum für Innere und Allgemeinmedizin

ZIAM kümmert sich an drei Standorten um die hausärztliche Versorgung seiner Patienten. Die für die tägliche Arbeit benötigte Praxissoftware wird per Microsoft Remote Desktop Services bereitgestellt. Loggten sich Praxismitarbeiter an den PCs in den Behandlungsräumen oder im Empfangsbereich ein, wurde ihnen nicht die richtigen Drucker angezeigt. Mit Hilfe der Microsoft-Gruppenrichtlinien konnte der Kunde kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Hinzu kam, dass die eingesetzte Praxissoftware einen festen Druckernamen voraussetzt.

Lösung:

Auf einem Druckserver läuft die ThinPrint Engine. Hier wurden die Drucker der einzelnen Räume angelegt. Die Zuweisung der Drucker zu den Clients in den Behandlungsräumen wird über ThinPrint AutoConnect geregelt. Außerdem sorgen ThinPrint Hubs an den einzelnen Standorten für die einfache Anbindung der Drucker vor Ort.

Ergebnis:

Alle Praxismitarbeiter können nun in allen Räumen den jeweils passenden Drucker nutzen.

„Seitdem die ThinPrint-Lösung im Einsatz ist, funktioniert das Drucken an allen Standorten und in jedem Raum reibungslos. Das war genau das, was wir brauchten.“

Dr. Christopher Wild, FA für Innere Medizin und Gesellschafter

Fakten:

  • Branche: Gesundheitswesen
  • Lösung: ThinPrint Engine & ThinPrint Hub
  • Umgebung: Microsoft Remote Desktop Services